Archiv für den Monat: August 2014

Altersvorsorge: Aktien statt Immobilien

Aktien und nicht Anleihen oder  privat genutzte Immobilien sollten bei  der privaten Altersvorsorge im Vordergrund stehen. Heute ist die umlagefinanzierte (sogenannter „Generationenvertrag“) gesetzliche Vorsorge vorherrschend. Allein aufgrund der demografischen Entwicklung wird es künftig zu Versorgungslücken kommen. Weiterlesen

Plädoyer für die deutsche Infrastruktur-Aktie

Klaus Stratmann schreibt im Handelsblatt vom 25.8.2014: „Versicherer wollen ins Verkehrsnetz investieren“. Auch das Bundeswirtschaftsministerium beschäftige sich intensiv damit, wie die Infrastruktur-Finanzierungslücke geschlossen werden kann. Weiterlesen

Immobilienaktien und REITs: zu Unrecht ungeliebt

Immobilienaktien? So wie IVG? Oder Immofinanz? Oder Meinl? REITs, also Real Estate Investment Trusts, sind in Deutschland bisher auch nicht populär. Und in der Krise 2008 haben Immobilienaktien besonders stark verloren. Das sagen viele Aktienspezialisten, wenn man sie zu dem Thema anspricht. Und Immobilienprofis halten von solchen Aktien oder auch REITs meist auch nicht besonders viel, denn das sind ja Aktien und keine physischen Immobilien. Resultat: Es gibt nur noch ganz wenige in Deutschland aktiv angebotene und erst recht hier gemanagte Immobilienaktienfonds. Weiterlesen

Indexselektion: Vernachlässigtes Thema vieler ETF-Portfolios

Am 20.8. hatte ich ein Gespräch mit Klaus Hecher. Klaus Hecher ist langjähriger ETF Profi und im Bereich Online-Learning aktiv. Wir haben darüber gesprochen, was ETF-Portfolios unterscheiden kann, nämlich viele Punkte, und was davon oft diskutiert wird, nämlich wenige Punkte. Weiterlesen

Responsible Investments müssten besonders in Deutschland boomen

Responsible (auch ESG für Environment, Social und Governance) Investing ist in Deutschland noch wenig verbreitet. Andererseits sind Deutsche führend bei ökologischen Themen wie Recycling, Nutzung von Solar- und Windenergie und Geothermie. „Grüne“ haben in Deutschland seit langem eine hohe Bedeutung. Weiterlesen

Grenzen von Smart Beta

Smart Beta ist eine ernste Bedrohung für jeden Asset Manager. Die Ansätze sind oft wissenschaftlich basiert, haben sich teilweise in extensiven Backtests bewährt und sind meist transparent. Noch dazu scheint Smart Beta oft günstig angeboten zu werden. Weiterlesen

Fintech bzw. Robo-Advisor: Besser als die klassische Kundenberatung?

Im manager magazin vom 11.8.2014 wird geschrieben:  „Fintechs: Kunden suchen Alternativen zur klassischen Bank“. Sogenannte Fintechs („technologisch orientierte „Angreifer“) bzw. Robo-Advisor werden als Alternative genannt. In den USA haben einige solcher Fintechs Millionen von Venture Capital eingesammelt. Weiterlesen

Die „Generationen“ von Asset Allocation bzw. Management

Am 11.8.2014 wird Markus Schuller  in den Institutional Money News zur sogenannten 3. Generation der Asset Allocation zitiert. Als erste Generation wird die Ein-Faktor/Ein-Perioden Anwendung auf Basis der Portfolio-Selection von Harry Markowitz genannt. Weiterlesen