Archiv des Autors: Soehnholz

Über Soehnholz

Privatperson. Nur zur Information: "Dienstlich" Geschäftsführer der Veritas Investment GmbH. Alles Weitere siehe Xing oder Linked-In.

Diversifikator

Impact ETF Portfolio +18% in 2020

Impact ETF Portfolio: Das Ende 2019 gestartete Impact bzw. SDG ETF-Portfolio hat sich im schwierigen Kapitalmarktjahr 2020 mit +18% besonders gut entwickelt (SDG steht für die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen). Mit +15% lief auch das Deutsche Aktien ESG Portfolio besonders gut (ESG steht für Environmental, Social und Governance).

Hier ist die Grobanalyse der 2020er Renditen für die 15 nachhaltigen und zwei traditionellen Portfolios von Diversifikator, die auf www.diversifikator.com online stehen (weiterer Text auf Seite 2):

Voting

Votingkritik, Engagement und Fundamentaldatenenttäuschungen

Votingkritik: Wieder ca. 20 Researchbeiträge zu den Themen Fundmentaldaten, Faktorinvestments, Reichen, Affen, Finanzberatern, ESG Fonds, Engagement, Diversity, Divestments, Maschine Learning, Robo-Advisors, Modellportfolios und Direct ESG Indexing:

Abend in Hessen

ESG Reporting, Weltraumfinanzen und anderes Research

ESG Reporting: Hier sind wieder über 20 Researchbeiträge zu den Themen Kreditblase, Weltraumfinanzen, ESG Reporting und Ratings, Venture Capital, ESG Quants, falschen Benchmarks, CSR, Impactfonds, Voting, Engagement, Infrastruktur, Schweiz, Rebalanzierungen, Robo-Advisors und Direct Indexing:

Faultier Logotier

SDG ETF-Portfolio: Innovativer Megatrendansatz mit guter Performance

SDG ETF-Portfolio: 2018 habe ich mit Anlageberatern gesprochen, die an einem fondsbasierten „Portfolio für Weltverbesserer“ interessiert waren. Anfang 2019 haben wir die Regeln für ein entsprechendes Portfolio aus günstigen Indexfonds entwickelt (ETF: Exchange Traded Funds). Heute gehört das SDG ETF-Portfolio zu den beliebtesten Portfolios von Diversifikator.

SDG steht dabei für die Sustainable Development Goals, also die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. Kunden nutzen es oft als Ergänzung zu unserem multi-asset ESG ETF-Portfolio oder in Kombination mit unserem ESG ETF-Portfolio Bonds (ESG: Environment, Social, Governance).

Ich habe bisher noch kein vergleichbares Portfolio eines anderen Anbieters gesehen. Hier sind die Details inklusive der Änderungen für 2021:

de-id-2720

12 Impact- und ESG Portfolios online

12 Impact- und ESG Portfolios hat die Diversifikator GmbH jetzt online. Dabei handelt es sich um gemischte, Aktien- und ein Anleiheportfolio. In Kombination mit dem Anleiheportfolio können alle Aktienportfolios zu unterschiedlichen Risikoklassen kombiniert werden. Viele der Portfolios gibt es (fast) nirgendwo anders in vergleichbarer Form.

Konkret: Ende November hat Diversifikator zwei innovative Impact ETF-Portfolios und vier neue ESG ETF-Portfolios online gestellt. Zeitgleich wurden 8 konventionelle Portfolios eingestellt. Die meisten der eingestellten Portfolios wurden durch vergleichbare nachhaltige Portfolios ersetzt. Hier sind die Details:

Abends in Hessen

Falsche Finanztipps

Falsche Finanztipps: Über 40 News und Researchberichte zu den Themen Umwelt, Ethik, Vermögenssteuer, Anleihen, institutionellem und privatem Herdenverhalten, teuren ETFs, Faktorinvestments, Staatsfonds, ESG Fondsanbietern und Fonds, falschen Nullen, Greenwashing, Innovationshemmnissen, schlechten Stimmrechtsausübungen, inaktiven Aktivisten, mehr und besseren Modellportfolios und wichtigerem Direct ESG Indexing.

ESG Video

ESG Video 2: Regulierungsprävention für Vermögensverwalter

ESG Video 2: Mein Online-Vortrag der DAB Bank Finanzpanoramaveranstaltung vom 20.10. heißt offiziell „Sustainable Finance Überregulierung mit Lücken: Wie man diese schließen und sich gut auf MiFID et al. vorbereiten kann“. Das Video kann hier angesehen werden: https://youtu.be/U8UsoGx9x1Q

Inhalte sind unter anderem : Erwartete Regulierungsanforderungen (ohne Juristendeutsch), Positionierungsmöglichkeiten (Anti?, Alibi?, Indifferent?), Make or Buy, ein kostenloses Tool (DVFA PRISC) für ESG Politikbestimmung und Investmentkontrolle, ESG & Impact-Modellportfolios als eine Lösung und warum ESG-ETFs gar nicht so nachhaltig sind (vgl. https://prof-soehnholz.com/verantwortungsvolle-investments-im-vergleich-sri-etfs-sind-besser-als-esg-etfs/).

Hier ist zudem der Link zu einem anderen Online-Video mit Anwendung aus Sicht eines Vermögensverwalters (E-Mail nötig):

Schönes Hessen

Großanlegerdefizite: Große können schlechter als Kleinanleger sein

Großanlegerdefizite: (Faktor-)Optimierung kann sehr suboptimal und einfach kann besser als komplex sein. Hinzu kommen ESG-, CSR- und Governancestudienüberblicke und wieder enttäuschende Stimmrechtsausübungen: Das sind einige der Themen der wieder über 20 aktuellen Studien.