Archiv der Kategorie: Asset Allocation

Schönes Hessen

Großanlegerdefizite: Große können schlechter als Kleinanleger sein

Großanlegerdefizite: (Faktor-)Optimierung kann sehr suboptimal und einfach kann besser als komplex sein. Hinzu kommen ESG-, CSR- und Governancestudienüberblicke und wieder enttäuschende Stimmrechtsausübungen: Das sind einige der Themen der wieder über 20 aktuellen Studien.

200 Blogbeiträge in einem: „Passive, verantwortungsvolle und online Kapitalanlagen“

200 Blogbeiträge: Zur Feier habe ich fast alle bisher erschienenen Beiträge nach Themen sortiert und in einem PDF zusammengefasst. Insgesamt sind es über 600 Seiten zu den Themen Investmentphilosophie (13 Beiträge), Asset Allokation und Alternative Anlagen (19), Manager- und Fondsselektion (9), Wertpapierselektion mit Fokus auf ESG (50), Persönliche und Robo-Beratung (51), Altersvorsorge (5) sowie Researchüberblick (36).

Das PDF kann man kostenlos hier herunterladen:

de-id-2720

ESG-Portfolios 1-9/20: Deutsche Aktien performen besonders gut

ESG-Portfolios 1-9/20: Die Performance der meisten passiven Allokationsportfolios meiner Firma Diversifikator hat im dritten Quartal 2020 weiter unter dem hohen Anteil an Alternatives gelitten. Seit Jahresanfang 2019 ist sie aber teilweise erheblich besser als die von aktiv gemanagten Mischfonds. Die streng verantwortungsvollen ESG Portfolios (ESG = Environmental-, Social-, Governance) haben sich im dritten Quartal und seit Jahresanfang 2020 (YTD) relativ gut und vor allem seit Jahresanfang 2019 sehr gut entwickelt.

ESG Auswüchse und weiteres aktuelles Investmentresearch

ESG Auswüchse enthält mehr als 30 Researchbeiträge zu verantwortungsvollen Unternehmen, Investments und dem Umfeld dafür. Manche Entwicklungen sind bedenklich, andere erfreulich.

ESG Defizite: Reporting, Ratings und Investments können besser werden

ESG Defizite habe ich diese Zusammenfassung von circa 30 aktuellen Researchberichten zu den Themen CSR, ESG, SDG, Impact, Robo-Advisors, Diversifikation etc. genannt. Deutlich wird: Es gibt noch viel zu tun. Packen wir es an:

Finanzwissen kann schaden

Finanzwissen ist das Stichwort für diesen Beitrag. Konkret: „Investition während der Krise: Warum Finanzwissen gerade dann besonders wichtig ist“. Das ist das Thema für die Blogparade des comdirect finanzblog award 2020.

Eine Liste interessanter Blogs und die Abstimmungsmöglichkeit für den Publikumspreis finden sich hier: Award. Über die Unterstützung meines Blogs (Prof Soehnholz) würde ich mich freuen.

Die These für die Blogparade ist einleuchtend. Ich behaupte aber, das fast das Gegenteil der Fall ist. Hier steht, wie ich dazu komme:

Klimatools im Test und neues ESG- und Impactresearch

Klimatools wurden gleich in zwei Researchbeiträgen getestet. Außerdem werden mehr als 20 weitere Beiträge vorgestellt zu den Themen Biodiversität, Klimaszenarioanalysen, traditionellen und alternativen Investments, ESG Ratings und ESG Integration, Engagement, grünen Fintechs und Wealthtech.

Impactkritik: Viel neues Research zu Impact und ESG Investments

Impactkritik enthält 40 neue und teilweise kritische Beiträge zu den Themenschwerpunkten Impact- und ESG Investing aber auch zu Asset Allokationen und Wealthtech. Einige habe ich in dem immer wieder interessanten Newsletter von CRIC gefunden, dem Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage.