Archiv der Kategorie: Risikomanagement

Evidence Based Investment Analysis

Evidence Based Investment Analysis: >20 kostenlose Lernvideos

In den über 20 kritischen Kurz-Videos des E-Kurs zum Thema „Evidence Based Investment Analysis“ (Link für die gewerbliche Nutzung. Weiter unten findet sich ein Link für die kostenlose private Nutzung) werden zunächst Grundlagen traditioneller und alternativer Asset Allokationen dargestellt. Darüber hinaus erfährt man etwas zu Ansätzen und typischen Fehlern (quantitativer) Manager- und Fondsselektion sowie zur Positions- bzw. Wertpapierselektion. Dabei wird auch auf Schwierigkeiten mit sogenannten verantwortungsvollen Kapitalanlagen eingegangen. Ein weiterer Lerninhalt besteht im Thema Risikomanagement bzw. Overlays und deren möglichen Problemen. Zum Ende des E-Kurses geht es um unterschiedlich Investmentphilosophien. Den Schwerpunkt bildet die Kritik von Annahmen, Restriktionen, Modellen und Datennutzungen traditioneller Kapitalanlagen sowie das Aufzeigen von Alternativen.

Weiter auf Seite 2:

Impactinvestments

Listed Alternatives, ESG, Impact und mehr neues Research

Listed Alternatives: Wieder mehr als 25 neue Researchbeiträge zu den Themen Wasser, Atomkraft, Gas, Währungen, Well-Being, Anleihen, Swaps, ESG, Klimadaten, Blackrock, EIB, Schweiz, Materialität, Impactfonds, Gesundheitsfonds, Sparplänen, Weltmarktportfolio, Bankmanagern, Crash-Propheten, Infrastruktur, Immobilien, Finanzberatern und Robo-Advisors.

Weiter auf Seite 2 (# gibt die Zahl der Downloads am 11. Juli an):

Impacttools

Impacttools und mehr neues Nachhaltigkeitsresearch

Impacttools: Wieder über 20x neues Research zu Kinderarbeit, Ungleichheit, Entwicklungshilfe, SDGs, Impacttools, ESG-Sentiment, Green Bonds, Lieferketten, Spenden, Fondsanbietern, SPACs, KI, Gender und Anlageprofis

Weiter auf Seite 2 (# gibt die Zahl der Downloads am 25. Juni an):

Klimawandel

Klimawandel und Investments: Viel neues Research

Klimawandel: Über 40 neue Researchbeiträge zu den Themen Ungleichheit, Klimawandelbekämpfung, Regulierung, Datenschutz, Lobbyisten, Gold, Private Equity, ETFs, Faktorinvestments, Impact- und ESG Analysen und Investments, nachhaltigen Themenfonds, Voting, Engagement, Leerverkäufe, Behavioral Finance, Dialektik für Kapitalisten, Risikomanagement, DWS, Blackrock, Vanguard, State Street und mehr … (weiter auf Seite 2):

Impacttools

Über 70 interessante Fintechs für institutionelle Anleger

Anfang 2018 habe ich „Fintechs für institutionelle Investoren“ für den Absolut Report geschrieben (Zusammenfassung siehe https://prof-soehnholz.com/fintechs-fuer-institutionelle-anleger/ und https://prof-soehnholz.com/liste-mit-ueber-50-fintechs-fuer-institutionelle-kapitalanleger/). Hier folgt eine aktualisierte Übersicht:

ESG Boni

ESG Analysevielfalt: Viel valide Kritik

ESG Analysevielfalt enthält dieses Mal nur etwa 20 Researchbeiträge, die ich in den letzten zwei Wochen gefunden habe und die ich für diesen Blog als interessant genug einschätze. Ich habe viel mehr Beiträge gelesen, aber die Qualität vieler Analysen lässt meines Erachtens sehr zu wünschen übrig. So gibt es viele oberflächliche Veröffentlichungen, die suggerieren, dass ESG sehr attraktiv und schon sehr verbreitet ist. Die im Folgenden zitierten Berichte zu Investments und Risikomanagement generell und ESG sowie Wealthtech speziell finde ich aber interessant.

Anti-nachhaltig: ESG Boni und mehr

Anti-nachhaltig habe ich den Beitrag genannt, weil ich unten kritisch auf den Zwischenbericht des Sustainable Finance Beirates der Bundesregierung eingehe, der aus meiner Sicht auch anti-nachhaltige Vorschläge enthält. Außerdem geht es in den über 20 aktuellen Researchbeiträgen um die Themen braune Finanzierungen, #Greenwashing, #CSR, Rational Beliefs, Risikomanagement, #Wealthtech, Immobilien, Infrastruktur und mehr.

Passive Asset Allokationen sind besser als aktive

Passive Asset Allokationen sind besser als aktive, habe ich vor Kurzem In einer Diskussion mit einem Investmentprofi behauptet. Daraufhin fragte dieser zu Recht nach Belegen für meine These.

Meine These basiert vor allem auf eigener Erfahrung und nicht auf einem bestimmten Researchbeitrag. Deshalb habe ich zunächst eine kurze Internetrecherche zu dem Thema Passive Asset Allokationen durchgeführt. Ecosia hat mich zu einigen interessanten Analysen von Morningstar geführt. Morningstar kann ja aufgrund seiner Historie als Ratingagentur für aktive Fonds nicht unbedingt verdächtigt werden, passive Investments zu favorisieren.

ESG International: Neues zu China, Islamic Finance, Impact etc.

Ich hätte mir mit „ESG International“ seit dem letzten ESG Researchbeitrag vom 9. Dezember doch nicht so viel Zeit lassen sollen. Seitdem sind schon wieder über 40 interessante Beiträge zu ESG aber auch Asset Allokation, Risikomanagement, Wealthtech etc. erschienen, die ich im Folgenden kurz zusammenfasse und teilweise kommentiere. Ich habe aber Ausreden: Wir haben unsere Portfolios und Portfolioregeln aktualisiert (siehe  https://prof-soehnholz.com/tolle-2019er-esg-performance/) und ich habe einen Beitrag zum Thema „Passive ist besser als aktive Asset Allokation“ vorbereitet, der in den nächsten Tagen hier veröffentlicht wird.

Börseneinsteigertipp: Auch Anfänger können nachhaltig anlegen

Ein guter Börseneinsteigertipp sollte Börsenanfänger zu Börsenfans machen. Neben einer finanziellen Rendite kann man bei „nachhaltigen“ Anlagen auch eine „zweite Rendite“ für Umwelt und Gesellschaft erreichen. Das gilt auch für Börseneinsteiger.

Hier ist mein Beitrag für die Blogparade des Finanzblog-Awards der Comdirect Bank. Das offizielle Thema der Blogparade ist „Dein Tipp zum Börsenstart – mit diesen drei Punkten gelingt der Start auf dem Parkett.“ Ich freue mich über jede Stimme für meinen Blog „Regelbasiert-optimierungsfreie Geldanlage“ bei der Abstimmung für den Publikumspreis.

Hier sind meine drei Tipps: