Archiv der Kategorie: Modellportfolio

Performancegrafik als Illustration für JAHRESPERFORMANCEBLOG

SDG und Trendfolge: Relativ gut in 2022

SDG und Trendfolge: Während ESG ETF-Portfolios nicht so gut abschnitten, waren SDG und Trendfolgeportfolios relativ gut. Hier sind die Renditen meiner 2 traditionellen und 15 nachhaltigen Modellportfolios und meines Fonds:

Traditionelle most-passive ETF-Portfolios

Das nicht-nachhaltige regelbasierte Weltmarkt ETF-Portfolio hat in 2022 -15% verloren. Das ist schlechter als aktive Mischfonds, die etwa -12% verloren haben. 2021 war der Vorsprung mit +18% für das Weltmarkt ETF-Portfolio gegenüber +10% für Mischfonds jedoch erheblich. Das ebenfalls nicht-nachhaltige Alternatives ETF-Portfolio hat mit -12% (+36% in 2021) wie traditionelle Aktienindizes abgeschnitten (-13% für einen globalen Aktienindex-ETF).

ESG und SDG ETF-Portfolios: SDG und Trendfolge gut

Das relativ breit gestreute ESG ETF-Portfolio schnitt 2022 mit -15% wie das traditionelle Weltmarktportfolio und damit ebenfalls etwas schlechter als traditionelle aktive Mischfonds (-12%) ab. In 2021 war es mit +12% aber besser als solche Mischfonds (+10%).

Das ESG ETF-Portfolio ex Bonds hat 2022 -18% verloren. Traditionelle Aktien-ETFs lagen mit -13% erheblich besser (2021: +21% und +25%). Traditionelle aktive Aktienfondsmanager waren mit -15% ebenfalls besser (2021 +23%). Das ESG ETF-Portfolio ex Bonds Income rentierte mit -17% (2021: +23%) erheblich schlechter als aktive traditionelle Dividendenfonds mit -11% (+26%). Dagegen hat sich das ESG ETF-Portfolio ex Bonds Trend mit -8% (2021: 16%) wiederum viel besser als aktive Mischfonds mit -12% gehalten (+10% in 2021).

Das ESG ETF-Portfolio Bonds (EUR) hat 2022 mit -13% etwas schlechter abgeschnitten als traditionelle Anleihe-ETFs (-10%), nachdem die Performance in 2021 mit -3% vergleichbar war.

Das aus thematischen Aktien-ETFs bestehende SDG ETF-Portfolio hat 2022 mit -16% (2021: +12%) schlechter als traditionelle Aktienindizes (-13%) rentiert. Das SDG ETF-Trendfolgeportfolio hat mit -9% (2021: +8%) dagegen viel besser performt als aktive Mischfonds (-12%).

Direkte pure ESG und SDG Aktienportfolios: SDG und Trendfolge gut

In 2022 hat das aus 30 Aktien bestehende Global Equities ESG Portfolio mit -13% (2021: +20%) so abgeschnitten wie traditionelle Aktien-ETFs (-13%) und erheblich besser als das viel stärker diversifizierte ESG ETF-Portfolio ex Bonds (-18%). Gegenüber aktiv gemanagten traditionellen Aktienfonds (-15% nach +23% im Vorjahr) ist die Rendite in 2022 ebenfalls etwas besser. Das aus nur aus 5 Titeln bestehende Global Equities ESG Portfolio hat mit -15% in 2022 etwas schlechter abgeschnitten. Aber mit den +32% aus 2021 liegt es weiter hervorragend im Performancevergleich.

Das Infrastructure ESG Portfolio hat -10% verloren (2021: +6%) und liegt damit weiter stark hinter traditionellen Infrastrukturportfolios (-5% für aktive Fonds und -2% für ETFs) zurück. Das liegt vor allem daran, dass im ESG-Portfolio Infrastruktur für und Energieerzeugung mit fossilen Energieträgern ausgeschlossen sind.

Der Real Estate ESG Portfolio hat 2022 -26% (+23% in 2021) verloren. Das ist schlechter als traditionelle passive Immobilienaktienportfolios (-23%) und erheblich schlechter als traditionelle aktive Immobilienaktienfonds (-17%).

Das Deutsche Aktien ESG Portfolio hat 2022 -23% (+21% in 2021) verloren. Das ist vergleichbar mit  traditionellen passiven Benchmarks (-22%) aber erheblich schlechter als aktive Deutschlandfonds (-17%). Zusammen mit dem Vorjahr liegt mein nachhaltiges Portfolio im Renditevergleich aber auf einem ähnlichen Niveau.

Das auf soziale Midcaps fokussierte Global Equities ESG SDG hat -9% erzielt (+22% in 2021), also erheblich besser als andere globale Aktienportfolios (-15%). Das Global Equities ESG SDG Trend Portfolio konnte mit -10% (+14,5% in 2021) besser abschneiden als traditionelle Mischfonds (-12%), nachdem es auch im Vorjahr schon vorne lag. Das Global Equities ESG SDG Social Portfolio wurde erst am 21. Januar gestartet und wird deshalb in diesem Vergleich noch nicht berücksichtigt. Die ersten Monate sind insgesamt ähnlich wie beim Global Equities ESG SDG Portfolio gelaufen .

Mein FutureVest Equity Sustainable Development Goals R Fonds, der am 16. August 2021 gestartet ist, hat in 2022 -9% verloren und liegt damit ebenfalls im Wettbewerbsvergleich gut, vor allem im Vergleich zu aktiv gemanagten Aktienfonds (-15%). Das gilt auch für die Volatilität von 14% und den maximalen zwischenzeitlichen Verlust von 14% (vgl. auch Mein Artikel 9 Fonds: Noch nachhaltigere Regeln – Responsible Investment Research Blog (prof-soehnholz.com)).

Fazit: SDG, Trendfolge und mein Fonds besonders gut

Vereinfacht zusammengefasst haben 2022 meine nachhaltigen ETF-Portfolios schlechter rentiert als nicht-nachhaltige Benchmarks. Die beiden nachhaltigen ETF Trendfolgeportfolios haben dagegen erheblich besser als traditionelle Mischfonds abgeschnitten.

Meine konzentrierten direkten Aktienportfolios (vgl. 30 stocks, if responsible, are all I need – Responsible Investment Research Blog (prof-soehnholz.com) haben überwiegend besser als vergleichbare nachhaltige ETF-Portfolios rentiert (zu den überarbeiteten Regeln für 2023 vergleiche Artikel 9 ETF-Portfolios bzw. PAB ETF-Portfolios sind attraktiv – Responsible Investment Research Blog (prof-soehnholz.com)). Meine direkten nachhaltigen Portfolios haben zwar schlechter als traditionelle ETF-Portfolios performt, aber oft vergleichbar mit aktiv gemanagten traditionellen Fonds. Im Einzelnen rentierten meine sehr fokussierten (Deutsche Aktien, Infrastruktur, Immobilien) Aktienportfolios 2022 relativ schlecht. Relativ gut bis sehr gut waren dagegen meine Trendfolge und die direkten SDG Aktienportfolios sowie mein FutureVest Fonds.

Anmerkungen:

Die Performancedetails siehe www.soehnholzesg.com und zu allen Regeln und Portfolios siehe Das Soehnholz ESG und SDG Portfoliobuch. Benchmarkdaten: Eigene Berechnungen auf Basis von www.morningstar.de

Hängendes Faultier als Bild für negative Performance zum Titel Konzentration und SDG

Konzentration und SDG-Fokus gut: Meine 9 Monats Performance 2022

Konzentration und SDG: In den ersten 9 Monaten 2022 haben meine Portfolios zwar absolut schlecht, aber in vielen Fällen relativ gut performt.

ETF-Portfolios: Nachhaltige ETFs oft ähnlich wie aktive traditionelle Fonds

Das nicht-nachhaltige regelbasierte Weltmarkt ETF-Portfolio hat in den ersten 9 Monaten 2022 -14,2% verloren. Das ist leicht besser als aktive Mischfonds, die etwa -14,7% verloren haben. 2021 war der Vorsprung mit +17,9% gegenüber +9,5% noch erheblich höher. Das ebenfalls nicht-nachhaltige Alternatives ETF-Portfolio hat mit -12,6% (+35,8% in 2021) etwas besser als traditionelle Aktienindizes (-13,2% für einen globalen Aktienindex-ETF) abgeschnitten.

Das relativ breit gestreute ESG ETF-Portfolio schneidet in den ersten 9 Monaten 2022 mit -14,3% sehr ähnlich wie das traditionelle Weltmarktportfolio und wie aktive Mischfonds ab. In 2021 war es mit +12,2% aber nennenswert besser als aktive Mischfonds.

Das ESG ETF-Portfolio ex Bonds hat in den ersten 9 Monaten 2022 -19,4% verloren. Traditionelle Aktien-ETFs lagen mit -13,2% erheblich besser (2021 +21,4% und +25,4%). Traditionelle aktive Aktienfondsmanager waren mit -17,4% ebenfalls etwas besser (2021 +23,2%). Das ESG ETF-Portfolio ex Bonds Income rentierten mit -18,5% (2021: +23%) erheblich schlechter als aktive traditionelle Dividendenfonds mit -7,9% (+26,3%). Dagegen hat sich das ESG ETF-Portfolio ex Bonds Trend mit -3,5% (2021: 16%) wiederum viel besser als aktive Mischfonds gehalten (-14,7% und +9,5% in 2021).

Das ESG ETF-Portfolio Bonds (EUR) hat in den ersten neun Monaten 2022 mit -13,2% etwas besser abgeschnitten als traditionelle Anleihe-ETFs (-14,3%), nachdem die Performance in 2021 mit -2,8% vergleichbar war.

Das aus thematischen Aktien-ETFs bestehende SDG ETF-Portfolio hat in den ersten 9 Monaten mit -14,2% (2021: +11,9%) etwas schlechter als traditionelle Aktienindizes (-13,2%) abgeschnitten. Das SDG ETF-Trendfolgeportfolio hat mit -4,6% (2021: +7,5%) dagegen viel besser performt als aktive Mischfonds.

Pure ESG und SDG Aktienportfolios: Konzentration und SDG sind relativ gut

In den ersten 9 Monaten 2022 hat das aus 30 Aktien bestehende Global Equities ESG Portfolio mit -17% (2021: +19,8%) nennenswert schlechter abgeschnitten als traditionelle Aktien-ETFs (-13,5%) aber besser als das erheblich stärker diversifizierte ESG ETF-Portfolio ex Bonds (-19,4%). Gegenüber aktiv gemanagten traditionellen Fonds (-17,4% nach +23,2% im Vorjahr) ist die Rendite aber etwas besser. Das aus nur aus 5 Titeln bestehende Global Equities ESG Portfolio hat mit -17,4% etwas vergleichbar abgeschnitten. Aber mit den +32,1% aus 2021 liegt es weiter hervorragend im Performancevergleich.

Das Infrastructure ESG Portfolio hat -12,5% verloren (2021: +6,3%) und liegt damit weiter stark hinter traditionellen Infrastrukturportfolios (-3,5% für aktive Fonds und +1% für ETFs) zurück. Das liegt vor allem daran, dass Infrastruktur für und Energieerzeugung mit fossilen Energieträgern ausgeschlossen sind.

Der Real Estate ESG Portfolio hat in den ersten 9 Monaten 2022 -30,4% (+22,9% in 2021) verloren. Das ist ähnlich wie traditionelle passive Immobilienaktienportfolios (-30%).

Das Deutsche Aktien ESG Portfolio hat in den ersten neun Monaten 2022 -33,8% (+21% in 2021) verloren. Das ist schlechter als vergleichbare traditionelle passive Benchmarks (-30,8%) bzw. aktive Fonds (-28,9%). Zusammen mit dem Vorjahr liegt mein nachhaltiges Portfolio im Renditevergleich aber auf einem ähnlichen Niveau.

Das auf soziale Midcaps fokussierte Global Equities ESG SDG hat -13,1% erzielt (+22% in 2021), also erheblich besser als andere globale Aktienportfolios. Das Global Equities ESG SDG Trend Portfolio konnte mit -7,6% (+14,5% in 2021) wesentlich besser abschneiden als traditionelle Mischfonds, nachdem es auch im Vorjahr schon vorne lag. Das Global Equities ESG SDG Social Portfolio wurde erst am 21. Januar gestartet und wird deshalb in diesem Vergleich noch nicht berücksichtigt, die ersten Monate sind jedoch relativ betrachtet sehr gut gelaufen.

Mein FutureVest Equity Sustainable Development Goals R Fonds, der am 16. August 2021 gestartet ist, hat in den ersten 9 Monaten 2022 -13% verloren und liegt damit ebenfalls im Wettbewerbsvergleich gut, vor allem im Vergleich zu anderen aktiv gemanagten Aktienfonds. Das gilt auch für die Volatilität von 14% und den maximalen zwischenzeitlichen Verlust von 13,8% (vgl. auch Mein Artikel 9 Fonds: Noch nachhaltigere Regeln – Responsible Investment Research Blog (prof-soehnholz.com)),

Fazit

Vereinfacht zusammengefasst haben meine konzentrierten direkten Aktienportfolios (vgl. 30 stocks, if responsible, are all I need – Responsible Investment Research Blog (prof-soehnholz.com) besser als vergleichbare ETF-Portfolios rentiert. Und nachhaltige Portfolios haben zwar schlechter als traditionelle ETF-Portfolios, aber vergleichbar mit aktiv gemanagten traditionellen Fonds performt. Im Einzelnen rentierten das Infrastruktur- und das Deutsche Aktienportfolio relativ schlecht. Relativ gut waren dagegen die Trendfolge und die SDG Portfolios sowie mein FutureVest Fonds.

Anmerkungen:

Die Performancedetails siehe www.soehnholzesg.com und zu allen Regeln und Portfolios siehe Das Soehnholz ESG und SDG Portfoliobuch. Benchmarkquelle: Medianfonds relevanter Morningstar-Peergruppen (Eigene Berechnungen).

ESG regulation: Das Bild von Thomas Hartmann zeigt Blumen in Celle

ESG overall (Researchblog #91)

ESG overall: >15x new research on fixed income ESG, greenium, insurer ESG investing, sin stocks, ESG ratings, impact investments, real estate ESG, equity lending, ESG derivatives, virtual fashion, bio revolution, behavioral ESG investing

Advert: Check my article 9 SFDR fund FutureVest Equity Sustainable Development Goals (-2,9% YTD). With my most responsible stock selection approach I focus on social SDGs and midcaps and use best-in-universe as well as separate E, S and G minimum ratings.

Continue on page 2 (# indicates the number of SSRN downloads on July 25th):

Bild zum Beitrag ESG skeptical zeigt eine Ansicht einer Allee aus dem Celler Französischen Garten

ESG skeptical research (Researchblog #90)

ESG skeptical: >15x new and skeptical research on ESG and SDG investments, performance, cost of capital, reporting, ratings, impact, bonifications and artificial intelligence

Advert: Check my article 9 SFDR fund FutureVest Equity Sustainable Development Goals. With my most responsible selection approach I focus on social SDGs and midcaps and use best-in-universe as well as separate E, S and G minimum ratings.

Continue on page 2 (# indicates the number of SSRN downloads on July 5th):

Heidebild als Illustration für Proven Impact Investing

ESG ok, SDG gut: Performance 1. HJ 2022

ESG ok, SDG gut: Im ersten Halbjahr 2022 haben meine Trendfolgeportfolios sowie die Portfolios, die sich an den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen ausrichten (SDG), zwar auch an Wert verloren, aber dafür relativ gut gegenüber Vergleichsgruppen performt. Das gilt besonders auch für den FutureVest Equities SDG Fonds. Anders als die meist OK gelaufenen globalen haben spezialisierte ESG Portfolios der Soehnholz ESG GmbH im ersten Halbjahr schlechter als traditionelle Vergleichsportfolios abgeschnitten. Dafür war deren Performance in der Vergangenheit oft überdurchschnittlich.

Werbemitteilung: Kennen Sie meinen Artikel 9 Fonds FutureVest Equity Sustainable Development Goals: Fokus auf soziale SDGs und Midcaps, Best-in-Universe Ansatz, getrennte E, S und G Mindestratings.

Auf Seite 2 folgt die Übersicht der Halbjahresrenditen für die 15 nachhaltigen und zwei traditionellen Portfolios von Soehnholz ESG sowie für meinen Fonds.

Pictures shows Fire Icon by Elionas

ESG and impact investments under fire (Researchpost #89)

Under fire includes >10x new research on ESG and factors, performance, commitment, regulation, scope 3 GHG, market potential, indices, reporting, engagement, and impact washing

Advert: Check my article 9 SFDR fund FutureVest Equity Sustainable Development Goals. With my most responsible selection approach I focus on social SDGs and midcaps and use best-in-universe as well as separate E, S and G minimum ratings.

Continue on page 2 (# indicates the number of SSRN downloads on June 28th):

Nachhaltigkeitsfragen als Screenshot einer Präsentationsfolie

Deadline August: Müssen dann andere Fonds angeboten werden?

Deadline August: Ab August müssen AnlegerInnen aufgrund regulatorischer Vorgaben (MiFID II, IDD) nach ihren Nachhaltigkeitspräferenzen befragt werden. Auch künftig ist zunächst weiterhin die sogenannte Geeignetheit zu prüfen, speziell Renditeerwartungen, Risikokriterien, Zeithorizont und individuelle Umstände von InteressentInnen. Vereinfacht zusammengefasst muss künftig im Anschluss daran gefragt werden, inwieweit eines oder mehrere dreier Nachhaltigkeitsprodukttypen in Anlagen einbezogen werden sollen: Erstens ein Produkt mit einem ein Mindestanteil an ökologisch nachhaltigen Investitionen oder, zweitens, einem Mindestanteil an sozial nachhaltigen Investitionen oder drittens mit einer Mindest-ESG-Gesamtbeurteilung.

Werbemitteilung: Kennen Sie meinen Artikel 9 Fonds FutureVest Equity Sustainable Development Goals R – DE000A2P37T6 – A2P37T mit Fokus auf soziale SDGs und Midcaps, Best-in-Universe Ansatz, getrennte E, S und G Mindestratings?

Auf Seite 2 geht es weiter:

Picture by SugarHima shows wooden fake wind generator to illustrate benchmarking problems

Benchmarking problems (Researchpost #88)

Benchmarking problems: Almost 20x new research on tax avoidance, net-zero illusions, brown and unsocial banks and mutual funds, negative ESG bonus, plastics, real estate, panic, monetary policy, missing data, wrong benchmarks, institutional herding, and fintechs

Advert: Check my article 9 SFDR fund FutureVest Equity Sustainable Development Goals. With my most responsible selection approach I focus on social SDGs and midcaps and use best-in-universe as well as separate E, S and G minimum ratings.

Continue on page 2 (# indicates the number of SSRN downloads on June 14th):

Bild zeigt religösen Palast mit zahlreichen Heiligenfiguren als Illustration für factor problems

Factor problems: Researchpost #87

Factor problems includes >20 new studies on plastic, water, children, rich people, the web, ESG indices, ESG reporting, greenwashing, ESG cost, SDG, UN PRI, mutual funds, factor investing, skew, forecasts, institutional investors, infrastructure, fintech, PFOF

Advert: Check my article 9 SFDR fund FutureVest Equity Sustainable Development Goals. With my most responsible selection approach I focus on social SDGs and midcaps and use best-in-universe as well as separate E, S and G minimum ratings.

Continue on page 2 (# indicates the number of SSRN downloads on June 1st):

Inequality-Picture by Elise Chia shows beggar who receives some money from a better off person

Inequality and more: Researchpost #86

Inequality: 15x new research on inequality, Amazon, smart homes, scope 3, SRI performance, divestments, passive and ESG flows, market efficiency, Buffett indicator, market timing, Sharpe ratio, and fintech criticism

Advert: Check my article 9 SFDR fund FutureVest Equity Sustainable Development Goals. With my most responsible selection approach I focus on social SDGs and midcaps and use best-in-universe as well as separate E, S and G minimum ratings.

Continue on page 2 (# indicates the number of SSRN downloads on May 11th):