Presse

Pressemitteilung vom 2.11.2015

Renditesteigerung durch Berater-Robos, ESG und Smart Beta

Prof. Dr. Dirk Söhnholz reaktiviert die bereits 2002 gegründete institutionelle Beratungsgesellschaft Söhnholz Advisors GmbH: „Unser Fokus liegt auf der Renditesteigerung für Anleger durch Senkung der Kosten im Asset-Management, unter anderem durch Automatisierung bzw. Online „Robo“-Beratung als Beraterunterstützung, also Berater-Robo Konzepte. Wir beraten aber auch in Bezug auf Investmentkonzepte wie verantwortliche Portfolios bzw. ESG-Integration, Smart Beta und Faktorinvestments. Für alle diese Themen sehe ich große Marktpotentiale“, sagt Dirk Söhnholz.

Dirk Söhnholz hat nach seinen Betriebswirtschafts- und M.B.A.-Studien zunächst einige Jahre bei der Boston Consulting Group sowie einem Produktions- und einem Telekom-Unternehmen gearbeitet. Von 1999 bis 2011 baute er das Private Equity und Dachhedgefondsgeschäft der Feri auf. Nach einem Jahr als freier Berater wurde er 2012 zum Geschäftsführer der Kapitalverwaltungsgesellschaft Veritas Investment GmbH berufen. Bis Ende Oktober 2015 war Dirk Söhnholz Sprecher der Geschäftsführungen der Veritas Investment und der Holding Veritas Portfolio, zu der auch die Veritas Institutional gehört.

Bei Veritas hat Dirk Söhnholz die Fonds Ve-RI Liste Real Estate und Ve-RI Listed Infrastructure und die Nutzung von extremeVaR und ESG-Kriterien eingeführt. So wurde erreicht, dass Veritas Investment nicht mehr als reiner ETF-Dachfonds Trendfolger sondern als systematisch-prognosefreie Investment-Boutique angesehen wird, die auch für institutionelle Kunden attraktiv ist.

Dirk Söhnholz ist Honorarprofessor an der Universität Leipzig und hält Vorlesungen zu Asset Allocation, Fondsselektion und Produktinnovationen im Asset Management. Unter www.prof-soehnholz.com betreibt er auch einen Blog.

V.i.S.d.P. und Herausgeber:
Prof. Dr. Dirk Söhnholz
Söhnholz Advisors GmbH
Schützenstraße 7
61381 Friedrichsdorf
Tel. 0176-4596-9251
ds@prof-soehnholz.com
www.prof-soehnholz.com

Robo-Berater sind Online-Plattformen, die – auf Basis von Selbsteinschätzungen -weitgehend „automatisiert“ standardisierte (ETF-)Portfolios anbieten

ESG: Environment, Social, Governance; Mit ESG-Integration wird die systematische Berücksichtigung solcher ESG Faktoren im Portfoliomanagement bezeichnet

Smart-Beta steht für einfache regelbasierte Anlagestrategien, die von klassischen kapitalgewichteten Indizes abweichen

Bei Faktorinvestments werden Anlagen in Portfolios getätigt, mit denen überdurchschnittliche Renditen durch Konzentration auf Faktoren wie Value, Small Cap oder Momentum erreicht werden sollen