Liste mit über 50 Fintechs für institutionelle Kapitalanleger

Vor kurzem durfte ich einen Beitrag zu „Fintechs für institutionelle Investoren“ im Absolut Report veröffentlichen (Zusammenfassung siehe hier). Aufgrund positiver Resonanz zu dem Beitrag habe ich mich entschlossen, die Analyse hier fortzuschreiben.

Für die Liste dehne ich strenge Fintechdefinition etwas, um eine möglichst attraktive Liste von Fintechs für (semi)institutionelle Anleger und auch Assetmanager zusammenzustellen. Dabei werden Unternehmen mit überwiegenden Onlineservices aufgeführt, die für (semi)institutionelle Kapitalanleger, also auch kleine Stiftungen oder Family Offices, interessant sein könnten. Das gilt auch, wenn sie primär auf Business-to-Business oder Privatkundengeschäfte ausgerichtet sind oder ursprünglich als „Offline-Anbieter“ gegründet wurden und jetzt überwiegend Online-Services anbieten aber älter sind als typischerweise junge Fintechs. Anbieter von klassischer Software werden nicht aufgenommen es sei denn es handelt sich z.B. um Anbieter von Online-Risikomanagementtools oder auch B2B Robo-Advisor.

Es werden nur Unternehmen in die Liste aufgenommen, welche die langfristigen Kapitalanlage unterstützen können, aber keine auf kurzfristiges Trading fokussierten Fintechs. Ausnahme sind Unternehmen die z.B. Algorithmen anbieten, die als eine Art Hedgefondsersatz angesehen können. Anbieter sogenannter Kryptowährungen werden nicht berücksichtigt, da es sich dabei meist nicht um Währungen sondern eher um elektronische Gutscheinsysteme mit spekulativem bzw. Tradingfokus handelt.

Aus Deutschland sind die folgenden Unternehmen zum Start der Liste dabei: Absolut Research, Ariva, Auxmoney, Crosslend, Diversifikator, Exporo, Firamis, Immorocks, JustETF, Placement-Board, QPLIX und United Signals. Aus der Schweiz sind zum Start Carbon Delta, Dealmarket, Fundbase, Investory, Partners for Sustainability, The Screener und WealthInitiative aufgeführt. Allerdings sind nicht alle Services der internationalen Anbieter ohne Weiteres auch für deutsche Anleger zugänglich.

Da ich die Services der Unternehmen bis auf wenige Ausnahmen nicht getestet habe, kann ich zu Kosten/Nutzen und Qualität der Services leider keine Aussagen machen.

Ich würde mich freuen, wenn sich Unternehmen, die ich übersehen habe, zur Aufnahme in die Liste bei mir melden würden. Auch Hinweise zu Ergänzungen in Bezug auf die aufgeführten Schwerpunktaktivitäten und andere Verbesserungen nehme ich für künftige Versionen natürlich gerne auf.

Institutionen, die ausschließlich für eigene Zwecke investieren und die keine Assetmanagement-Produkte anbieten, können den o.g. Beitrag aus dem Absolut|report 01/2018 als kostenloses Leseexemplar anfordern. Andere Interessenten erhalten bei Absolut Research Informationen zu dem Jahresabonnement: Kontakt: info@absolut-research.de (Fax 0049 (0)40 303779-15).

Hier ist die Liste der über 50 Fintechs für institutionelle Kapitalanleger (wenn der Link nicht funktionieren sollte, kann die Liste bei ds@prof-soehnholz.com angefordert werden.

Liste mit über 50 Fintechs für institutionelle Kapitalanleger

Meines Wissens gibt es bisher keine vergleichbare Liste im deutschsprachigen Raum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.