Fintechs für institutionelle Anleger

Vor ein paar Tagen ist ein Beitrag vom mir mit dem o.g. Titel im Absolut Report Nr. 1 von 2018 erschienen. Institutionelle Anleger können den kompletten Beitrag direkt beim Verlag anfordert (Details s.u). Hier ist eine Zusammenfassung:

Bisher wird in Zusammenhang mit Fintechs meist über Privatkunden als Nutzer gesprochen. Daneben gibt es sogenannte B2B Fintechs, die sich vor allem an Banken und Vermögensverwalter richten (s. Blogbeitrag). Nur wenige Fintechs haben explizit institutionelle Kapitalanleger als Haupt-Zielkunden. Aber einige Fintechs, die für private Kunden gegründet wurden, können auch für Institutionelle interessant sein.

Anlage- und nicht Tradingfokus

Die Übersicht umfasst keine Fintechs, die nur kurzfristige Handelsaktivitäten bzw. Trading unterstützen. Die meisten der aufgeführten Firmen fokussieren auf einen besseren Zugang zu illiquiden bzw. intransparenten Kapitalanlagen, also nicht börsennotierten Aktien und Anleihen/Krediten, Immobilien, Private Equity und Hedge Fonds. Etliche weitere der Fintechs liefern interessante Rohdaten oder Datenanalysen für institutionelle Kapitalanleger. Einige bieten zudem Analyse- und Administrationstools bzw. -Services an.

Fintech-Definition

Der Beitrag startet mit einer Definition von Fintechs, da die Abgrenzung gegenüber traditionellen Anbietern nicht immer ganz einfach ist. Neben den Kriterien Finanz- und IT-Fokus sollten die Services online angeboten werden und die Liste umfasst fasst nur konzernunabhängige Startups, wobei die ersten aus dem Jahr 1997 stammen, die Mehrzahl jedoch nach 2010 gegründet wurde.

Alle Anlageklassen, aber nur wenige deutschsprachige Anbieter

Die Liste enthält zur Zeit nur 9 deutsche und 7 Schweizer Anbieter, alle anderen kommen aus anderen Ländern, vor allem den USA. Dabei werden alle Anlageklassen abgedeckt, wobei der Fokus auf Aktien und Beteiligungen, Anleihen und Hedgefonds liegt.

Mehr und günstigeres Angebot aber kaum neue Produkte

Die Fintechs können dazu beitragen, mehr und günstiger Daten, Research und Tools zu liefern und den Zugang zu kleinteiligen und intransparenten Investments (EK und FK von kleinen Unternehmen sowie anderen Private Placement Produkten) effizienter zu ermöglichen. Kaum einer der Anbieter liefert jedoch komplett neue Daten, Tools oder Produkte. Ausnahmen sind Tradingalgorithmen als Hedgefondsersatz und einige neue ESG (Environment, Social, Governance) Angebote.

Anforderungsdetails:

Institutionelle Investoren können den Absolut|report 01/2018 als kostenloses Leseexemplar anfordern. Weitere Informationen erhalten sie auch über soehnholz@diversifikator.com. Als institutionelle Investoren qualifizieren sich nur Unternehmen, die ausschließlich für eigene Zwecke investieren und die keine Produkte im institutionellen Asset Management anbieten. Andere Interessenten erhalten bei Absolut Research Informationen zu dem Jahresabonnement.

Ihre Anfrage bitte mit detaillierten Kontaktinformationen senden oder faxen an:

info@absolut-research.de (Fax 0049 (0)40 303779-15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.